Leistungen

Um Ihnen eine optimale Behandlung zu ermöglichen, werden alle unsere Therapeuten regelmäßig in internen und externen Fortbildungen geschult.

Physiotherapie

Physiotherapeutische Leistungen werden bei verschiedenen Krankheitsbildern vom Arzt verordnet z.B. akute Erkrankungen der Wirbelsäule wie Bandscheibenvorfall, Gelenkentzündungen und ähnliches.

Chronifizierte bzw. episodisch verlaufende Rückenbeschwerden aufgrund von Fehlhaltungen, Verschleiß und sonstigen Belastungen.

Akute und chronisch verlaufende Erkrankungen der Gelenke, Muskeln und Bänder wie Hüftarthrose, Degeneration der Rotatorenmanschette am Schultergelenk, Kniegelenksarthrosen und anderer Gelenke.

Akute und chronisch verlaufende Erkrankungen des Kiefergelenks und des Kauapparates auf Grund von Kiefer- oder Zahnfehlstellung sowie muskulärer Komponenten.

Nachbehandlung nach operativen Eingriffen an Wirbelkörper, Bandscheibe, Hüftgelenk, Schultergelenk, Acromion, Kniegelenk, Meniscus, Bänder usw…

Ist es Ihnen nicht möglich unsere Praxis aufzusuchen, kommen wir auf ärztliche Verordnung auch zu Ihnen nach Hause.

  • Krankengymnastik an Geräten
  • Krankengymnastik und Massage
  • Manuelle Therapie
  • Manuelle Lymphdrainge
  • Fango und Wärme - Therapie
  • Eistherapie
  • Schlingentisch
  • Elektro- und Ultraschalltherapie
  • Kinesio - Tape
  • Dorn - Breuß - Therapie
  • Marnitz-Therapie
  • Fußreflex-Therapie
  • Rückenkurse
  • CMD-Kiefergelenksbehandlung

Kinder-Physiotherapie

Die Physiotherapie bei Kindern kommt bei Verletzungen, Haltungsschäden, aber auch vor allem bei angeborenen und Entwicklungsstörungen zum Einsatz. Unabdingbar für eine erfolgreiche Therapie sind genaue Kenntnisse über die normale motorische Entwicklung eines Säuglings bis zum Jugendlichen, genauso wie das Wissen wie sich gestörte Bewegungsmuster bei den jeweiligen Krankheiten zeigen.

Skoliosen
Umgangssprachlich "Wirbelsäulenverkrümmungen" genannt, sind seitliche Wirbelsäulenverkrümmungen mit gleichzeitiger Verdrehung der Wirbelsäule. Unserer Erfahrung nach zeigen sich die meisten Skoliosen sehr früh und der Erfolg der Therapie ist umso größer je früher mit der Therapie begonnen wird und dass sie konsequent bis zum Abschluss des Wachstums beibehalten wird.

Fußdeformitäten
Unter einer Fußdeformität versteht man eine deutliche Abweichung der Form des Fußes mit Fehlstellung der Knochen. Genauso wie für die Skoliose gilt, je früher man mit der Therapie beginnt desto besser sind die Ergebnisse. Auch Gangstörungen wie Fußspitzen- oder Vorfußgang werden in unserer Praxis mit Liebe und Geduld begleitet.

Vojta

Die Vojtatherapie ist eine spezielle Form der Krankengymnastik, die vor allem bei Kindern und Säuglingen angewandt wird. weiterlesen

Bobath

Diese spezielle Form der Krankengymnastik wurde in der 40er Jahren von dem Ehepaar Karel(Neurologe) und Berta(Krankengymnastin) Bobath entwickelt. weiterlesen

Osteopathie

In der Osteopathie wird der menschliche Organismus als eine Einheit betrachtet. Unter der Bedingung, dass Körperstrukturen wie Knochen und Organe normal beweglich sind, regulieren und korrigieren sie sich selber. Dies wird als gesund betrachtet.

Funktionsstörungen, verursacht durch Verletzung, Überlastung oder Krankheit, beeinträchtigen diesen Selbstregulationsprozess ( Selbstheilungskräfte ).

Da der Körper eine Einheit bildet führt ein lokales Problem häufig auch zu Beschwerden in anderen Körperregionen. Beispielsweise kann ein Bewegungsverlust am Fuß auch die Ursache für Rückenschmerzen sein, oder ein Gallenblasenproblem die Ursache für Bewegungseinschränkung der Schulter.

Die lebensnotwendige Mobilität und Harmonie aller Systeme des Organismus zu bewahren bzw. wiederherzustellen, bildet das Fundament der Osteopathie.

Dieses Fundament besteht aus einer detaillierten Kenntnis der menschlichen Anatomie, einem tiefen Verständnis der menschlichen Physiologie in Verbindung klinischer Untersuchungsmethoden und gezielten manuellen Behandlungstechniken in allen drei Kerngebieten der Osteopathie.

Parietale Osteopathie
Behandelt werden Faszien, Muskeln, Knochen und Gelenke - also der Bewegungsapparat.

Viszerale Osteopathie
Behandelt werden die inneren Organe, Gefäße und der zugehörige Teil des Nervenssystems.

Kraniosacrale Osteopathie
Behandelt werden Schädel, Kreuzbein, Hirn, Rückenmark und das Zentrale Nervensystem.

Auf Grund des Heilmittelwerbegesetzes dürfen hier keine Krankheiten und Symptome, bei denen osteopathische Behandlungen möglich sind, aufgeführt werden.

Prinzipiell können Osteopathie und/oder Naturheilverfahren bei allen Funktionsstörungen angewandt werden - sowohl im akuten wie auch im chronischen Stadium, ebenso begleitend oder präventiv.

Kinderosteopathie

Die Geschehen vor, während und unmittelbar nach der Geburt, die Entwicklung der verschiedenen Gewebe und Organe, die sensomotorische und emotionale Entwicklung in den ersten Lebensjahren erfordern besondere diagnostische und therapeutische Vorgehensweisen weiterlesen

Schwangerschaft

Im Verlauf der Schwangerschaft nimmt ein Kind immer mehr Platz im Mutterleib ein. Die Veränderung der Muskeln, Organe und Knochen in dieser Zeit kann zu Beschwerden führen im: weiterlesen

Kinderwunsch

Der Wunsch nach einem eigenen Kind kann bei Frauen und Männern zentrales Thema werden. In unserer Praxis können sie diskret einen Termin für Osteopathie vereinbaren ohne dass sie am Empfang den Grund ihres Besuchs angeben müssen. weiterlesen

Erwachsenenosteopathie

Den Körper in sein natürliches Gleichgewicht zu bringen ist das Grundprinzip der Osteopathie. Oft kann man die eigenen Schmerzen nicht auf den Punkt genau definieren. weiterlesen

Naturheilverfahren

Die Naturheilkunde sieht den Körper des Menschen immer ganzheitlich und versucht stets die Heilung der Erkrankung über die Stimulierung der Selbstheilungskräfte zu erzielen.

Auf Grund des Heilmittelwerbegesetzes dürfen hier keine Krankheiten und Symptome, bei denen Naturheilverfahren möglich sind, aufgeführt werden.

Prinzipiell können Osteopathie und/oder Naturheilverfahren bei allen Funktionsstörungen sowohl im akuten wie auch im chronischen Stadium ebenso begleitend oder präventiv angewandt werden.

Neuraltherapie

Die Neuraltherapie nach Dr. Huneke ist ein ganzheitliches Therapieverfahren. Ziel der Therapie ist die Selbstheilung des Organismus. Der Mensch besitzt ein somatisches Nervensystem, welches der Willkürkontrolle unterliegt. D.h. weiterlesen

Infusionstherapie

Bei der Infusionstherapie werden Wirkstoffe über die Vene zusammen mit einer Kochsalzlösung verabreicht. Die Infusionstherapie bietet viele Vorteile gegenüber der oralen Therapie: weiterlesen

Top